//-->

Rennteufel Marvin

Rennteufel Marvin

A. 25.05.11

Startseite
  Start für „Cobras“ geglückt

Für Jubel beim ADAC-Youngster-Cup sorgte

Cobra-Racing-Team-Pilot Marvin Petruschinski, der in seiner Klasse drei
(World Formula-Rookies) mit Abstand der jüngste Teilnehmer ist.

Nach Platz eins im Zeittraining und im ersten Rennen ging er in den zweiten Lauf,
wo sich ein Dreikampf um den Sieg ergab. Petruschinski fuhr in diesem Rennen
auf Platz zwei, verteidigte in der Tageswertung aber die Spitze.

In der Klasse eins (Honda GX) freute sich Sven Zillmann über einen sechsten Platz in der Tageswertung. John Grahms beendete sein erstes Rennen in der Klasse 3 an siebter Stelle.

Er fuhr im zweiten Durchgang vor bis auf Platz drei, was für ihn in der Tageswertung einen beachtlichen vierten Rang ergab.

In der gleichen Klasse World Formula-Rookies) fuhr der dritte Pilot, Tom Kleingries, in der Tageswertung einen guten siebten Platz heraus. In der Klasse vier (World Formula-Spezialisten) hatte Moritz Kliche weniger Glück, denn er hatte im ersten Rennen einen Unfall.

Chris Schwennecker schloss in der Klasse sechs (IAME X30) beide Durchgänge mit Rang zwei ab und nahm diese Position auch in der Tageswertung ein.

Bei regelrechtem Wetterchaos startete Moritz Kliche beim Westdeutschen ADAC-Kart-Cup (WAKC) in Hahn auf dem Hunsrückring in der Klasse World Formula.

Nach Rang 17 im Zeittraining arbeitete sich Kliche im ersten Rennen dank der glücklichen Reifenwahl (Slicks)( auf Platz vier vor. Im zweiten Lauf war er schon ein Podiumsplatz in Sicht, bis er von einer Konkurrentin von der Piste geschossen wurde, verletzt wurde Kliche dabei jedoch nicht. In der Gesamtwertung dieses Tages rettete Kliche sich noch auf Platz neun.

=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=